Homberg, 29.10.2017
SpVgg Rheurdt-Schaephuysen - VfB Homberg II 0:1 (0:1)

- Murke und Michel sichern den Sieg -

Als Tabellenführer ist unsere zweite Mannschaft heute zur SpVgg Rheurdt-Schaephuysen gefahren, dank eines 1:0-Auswärtssieges wurde der Platz an der Sonne - Verfolger SV Sonsbeck II liegt weiterhin vier Zähler zurück - gefestigt. Es war aber ein schweres Stück Arbeit, bis die drei Punkte im Sack waren - die Gastgeber verlangten den Gelb-Schwarzen alles ab. Das Tor des Tages köpfte Steffen Murke nach einer Ecke von Ekrem Duljaj, Matchwinner aber war Frederic Michel. Der Torwart parierte im ersten Durchgang einen Elfmeter und ließ in der zweiten Halbzeit die Angreifer der Spielvereinigung mit mehreren Glanzparaden verzweifeln.

Auf dem idyllisch gelegenen und gut gepflegten Schaephuysener Aschenplatz mußte Trainer Sunay Acar auf den an einem Muskelfaserriß laborierenden Cengizhan Erbay verzichten. Tevfik Kücükarslan aus dem Oberliga-Kader begann im linken Mittelfeld, der gerade einmal 19-jährige kam so zu seinem ersten Pflichtspieleinsatz nicht nur für den VfB Homberg, sondern im Seniorenbereich überhaupt. Die Gäste hatten schon nach zwei Minuten die erste Schrecksekunde zu überstehen, Tobias Schiek schlug aber dem einschußbereiten Falco Labrenz den Ball noch vom Fuß. Nach einer knappen Viertelstunde flankte Metin Özmen auf Luca Palla, dessen Kopfball zur Ecke abgewehrt wurde. Die gab Ekrem Duljaj von rechts nach innen, Steffen Murke setzte sich vehement ein und köpfte das 0:1. Nach einem Handspiel von Tobi Schiek gab Schiedsrichter Oliver Kaiser, dessen Pfiffe auf beiden Seiten nicht immer gut ankamen, wohl zu Recht einen Handelfmeter. Frederic Michel lenkte den Ball aus dem - aus Sicht des Schützen - rechten unteren Eck ins Toraus ab. Das 0:2 lag bis zum Halbzeitpfiff mehrfach in der Luft, doch Luca Palla (33.), Bilal Baytekin (42.), Metin Özmen (44.) und noch einmal Palla (45.) verzogen oder scheiterten am gut aufgelegten SpVgg-Keeper André Haffmanns.

Zur Pause wurde unter den Homberger Fans vor allem die Frage diskutiert, wie lange die Kraft der Gastgeber noch reichen würde. Man rechnete mit einem baldigen "Luftausgehen", doch das bewahrheitete sich bis zum Ende nicht. Zwar hätte nach einer starken Aktion und guten Flanke von Tevfik Kücükarslan auf der linken Seite einer von gleich vier Schußversuchen im Tor landen können (52.), auch ein Nachschuß von Thomas Schlieter nach einer abgewehrten Baytekin-Hereingabe flog nur knapp am Tor vorbei (72.). Doch die Homberger Abwehr um die Innenverteidiger Carsten Golinski und Schlieter sah sich immer wieder Angriffen der kampfstarken Gastgeber gegenüber. Frederic Michel kratzte einen gefährlichen Distanzschuß von Andreas Resch mit den Fingerspitzen aus dem Eck (75.) und war auch bei einem Kopfball von Patrik Lemmen glänzend auf dem Posten (77.). Homberger Konter brachten ebenfalls Gefahr, wurden aber nicht konsequent zu Ende gespielt oder überhastet abgeschlossen. Tevfik Kücükarslan hätte sein gelungenes Debüt mit einem Treffer krönen können, schoß aber - diesmal über die rechte Seite kommend - knapp am langen Eck vorbei. Auch der eingewechselte Oumar Barry verzog nach einem Konter in Überzahl knapp. Am Ende aber stand der Auswärtssieg! Und auch wenn das Spielerische, das das Team üblicherweise auszeichnet, heute nicht wie gewohnt zur Geltung kam: Dank einer starken kämpferischen Leistung und der größeren Qualität in den entscheidenden Situationen war der Erfolg völlig verdient.

Weiter geht es am kommenden Samstag mit einem hochinteressanten Derby: Der VfL Rheinhausen kommt an den Rheindeich.

VfB Homberg II: Michel - Schiek, Golinski, Schlieter, Duljaj - Murke, Atabay - Baytekin (75. Kurt), Özmen, T.Kücükarslan (87. Barry) - Palla (89. Caliskan)

Tor: 0:1 (13.) Murke

Besonderes Vorkommnis: Grothe scheitert mit Handelfmeter an Michel (26.)

Schiedsrichter: Oliver Kaiser (MSV Duisburg)

Zuschauer: 50

.....

Fotos vom Spiel: Hier klicken.

0:1 - Steffen Murke

PjG (369 )
Weitere Meldungen
16.11.2017 
Was ist los am Wochenende?
Oberliga Niederrhein: SpVg Schonnebeck - VfB Homberg Sonntag, 14.30 Uhr, Sportanlage Schetters Busch, Friedhofstr...
 
12.11.2017 
TuS Preußen Vluyn - VfB Homberg II 0:3 (0:1)
Vom Auswärtsspiel bei TuS Preußen Vluyn ist unsere zweite Mannschaft heute mit einem ungefährdeten 3:0-Erf...
 
08.11.2017 
Was ist los am Wochenende?
Einen bis zwei Tage früher als an dieser Stelle üblich werfen wir einen Blick auf die Senioren-Spiele des kommenden W...
 
04.11.2017 
VfB Homberg II - VfL Rheinhausen 5:3 (2:2)‎
- "Spitzenreiter! Spitzenreiter! Hey! Hey!" - Heute war Derby-Zeit. Heute war Spi...
 
02.11.2017 
Was ist los am Wochenende?
Oberliga Niederrhein: SV 19 Straelen - VfB Homberg Sonntag, 14.30 Uhr, Römerstraße 49, 47638 Straelen Drei...
26.10.2017 
Was ist los am Wochenende?
Oberliga Niederrhein: VfB Homberg - FSV Vohwinkel Dienstag, 15.00 Uhr, PCC-Stadion Gegen den FSV Vohwinkel...
 
20.10.2017 
Was ist los am Wochenende?
Oberliga Niederrhein: VfB 03 Hilden - VfB Homberg Sonntag, 15.00 Uhr, PCC-Stadion Bleibt der Oktober für u...
 
12.10.2017 
Was ist los am Wochenende?
Oberliga Niederrhein: VfB Homberg - 1. FC Bocholt Sonntag, 15.00 Uhr, PCC-Stadion Vier Tage nach dem - wen...
 
07.10.2017 
VfB Homberg II - TV Asberg 4:0 (2:0)
Als Tabellenführer der Kreisliga A empfing unsere zweite Mannschaft heute den gut gestarteten Aufsteiger TV Asberg...
 
05.10.2017 
Was ist los am Wochenende?
Oberliga Niederrhein: 1. FC Monheim - VfB Homberg Sonntag, 15.00 Uhr, Rheinstadion, Kapellenstraße 1, 40789 Monhe...