Homberg, 11.03.2018
VfB Homberg - TV Jahn Hiesfeld 3:0 (0:0)

Zum fünften Mal in dieser Saison mußte ein Oberliga-Heimspiel des VfB Homberg auf Kunstrasen stattfinden, nach dem 1:4 gegen den VfB Speldorf, dem 1:0 gegen TuRU Düsseldorf, dem 0:0 gegen den SC Düsseldorf-West und dem 4:1 gegen die SSVg. Velbert gab es heute einen 3:0-Erfolg gegen den Tabellendritten TV Jahn Hiesfeld vor einer richtig guten Kulisse. In der Tabelle stehen die Gastgeber im oberen Drittel, der Abstand auf die Kellerkinder ist mehr als doppelt so groß wie der Rückstand auf Tabellenführer Sportfreunde Baumberg - das Abstiegsthema wird in dieser Saison an dieser Stelle nicht mehr beleuchtet.

Trainer Stefan Janßen konnte erstmals auf Winterneuzugang Danny Rankl zurückgreifen, der 29 Jahre alte Torjäger hat seine Verletzung überwunden. Die Startelf änderte sich gegenüber dem glanzvollen 4:1-Erfolg gegen die SSVg. Velbert vor zwei Wochen auf zwei Positionen: Patrick Dertwinkel fällt derzeit mit einem Bänderriß aus und wurde durch Thorsten Kogel ersetzt, für Rankl mußte Tevfik Kücükarslan weichen. Die erste Halbzeit war ausgeglichen mit Torgelegenheiten auf beiden Seiten, während die Homberger mehrfach die Zielstrebigkeit vermissen ließen - Julien Rybacki und Dennis Wibbe (zweimal) tauchten mehr oder weniger frei vor Hiesfelds Keeper Kevin Hillebrand auf und vergaben, Jerome Manca scheiterte mit zwei Schüssen -, war es auf der anderen Seite Philipp Gutkowski, der Gegentreffer verhinderte: Sowohl einen "Unhaltbaren" von Kevin Menke als auch einen von Damiano Schirru nicht einmal schlecht geschossenen Foulelfmeter - Dennis Wibbe hatte Menke an der Strafraumgrenze zu Fall gebracht - parierte Hombergs Torwart überragend. So ging es mit einem 0:0 in die Kabinen und für den zweiten Durchgang schien alles möglich.

Doch nach dem Seitenwechsel dauerte es nur fünf Minuten, bis die Partie vorentschieden war, denn die Spielfreude der Gastgeber wurde jetzt auch in Zählbares umgesetzt: Julien Rybacki netzte nach Fehlversuchen von Dennis Wibbe und Danny Rankl im Nachsetzen ein, zwei Minuten später legte der Torschütze Dennis Wibbe das 2:0 auf. Die Gäste waren hörbar geschockt, die Spieler geizten untereinander nicht mit Kraftausdrücken. Nach dem 3:0 durch Metin Kücükarslan - Vorbereiter war einmal mehr Julien Rybacki - war die Partie früh entschieden, die Homberger Fans konnten die letzte halbe Stunde recht entspannt genießen. Joel Zwikirsch hatte eine Gelegenheit zum Anschlußtreffer, war aber in einer 1:1-Situation nur zweiter Sieger gegen Philipp Gutkowski. Die Gelb-Schwarzen, bei denen alle eingesetzten vierzehn Spieler durchweg überzeugten und die sich in der Abwehr gegen die zweitstärkste Offensive der Oberliga geradezu grandios aus der Affäre zogen, konnten nach dem Abpfiff des nicht immer souverän wirkenden Schiedsrichters Thomas Ulitzka sehr viel lobende Worte von Seiten des heimischen Publikums einheimsen.

Weiter geht es für die Gelb-Schwarzen in einer Woche auswärts beim ETB Schwarz-Weiß Essen, der heute einen 4:1-Auswärtssieg bei der Spvg. Schonnebeck einfahren konnte. Es wartet also ein schwerer Gegner - Kapitän Julian Dusy und dessen Mitstreiter sind aber auf jeden Fall gerüstet.

VfB Homberg: Gutkowski - Kogel, Dusy, Koenders, Manca - Haub, M.Kücükarslan, Acar (74. Schmitt), Wibbe - Rybacki (85. T.Kücükarslan), Rankl (65. Walker)

Tore: 1:0 (48.) Rybacki, 2:0 (50.) Wibbe, 3:0 (61.) M.Kücükarslan

Besonderes Vorkommnis: Gutkowski hält Foulelfmeter von Schirru (24.)

Schiedsrichter: Thomas Ulitzka (Bocholt)

Zuschauer: 410

Den StadionKurier zum heutigen Spiel kann man wieder "online" abrufen, einfach oben rechts auf unserer Homepage auf "Jetzt lesen: StadionKurier" klicken und dann die heutige Ausgabe (Nr. 12 / Saison 2017/2018) auswählen.




PjG (530 )
Weitere Meldungen
22.05.2018 
Vorbereitungsprogramm Oberliga 2018/2019
Man ist es schon gewöhnt am Homberger Rheindeich, daß Trainer Stefan Janßen sein Vorbereitungsprogramm für die...
 
13.05.2018 
VfB Speldorf - VfB Homberg 3:3 (1:2)
Die Serie hält, die Meisterschaftsträume haben einen Dämpfer erhalten: Bei Aufsteiger VfB Speldorf hat der VfB Hom...
 
11.05.2018 
Was ist los am Wochenende?
Oberliga Niederrhein: VfB Speldorf - VfB Homberg Sonntag, 15.00 Uhr, Saarner Straße 326, 45478 Mülheim an der Ruh...
 
10.05.2018 
ETB Schwarz-Weiß - VfB Homberg 1:3 (0:2)
Der an dieser Stelle üblicherweise Berichte zur ersten Mannschaft abliefernde Autor übernimmt heute ausnahmswe...
 
08.05.2018 
Was ist los am Vatertag?
Oberliga Niederrhein: Schwarz-Weiß Essen - VfB Homberg Donnerstag, 15.00 Uhr, Stadion Uhlenkrug, Am Uhlenkrug 40, 4...
06.05.2018 
VfB Homberg - SV 19 Straelen 3:0 (1:0)
Ein Fußballfest am Rheindeich! Mit diesen vier Worten ist das Oberliga-Spitzenspiel von heute sicherlich ...
 
03.05.2018 
Was ist los am Wochenende?
Oberliga Niederrhein: VfB Homberg - SV 19 Straelen Sonntag, 15.00 Uhr, PCC-Stadion Mission impossible? ...
 
29.04.2018 
FSV Vohwinkel - VfB Homberg 0:8 (0:3)
Einen rundum entspannten Sonntagnachmittag bereiteten die Oberliga-Fußballer des VfB Homberg heute ihren mitgerei...
 
27.04.2018 
Was ist los am Wochenende?
Oberliga Niederrhein: FSV Vohwinkel - VfB Homberg Sonntag, 15.00 Uhr, Sportanlage Lüntenbeck, Bahnstraße 202c, 42...
 
25.04.2018 
Cronenberger SC - VfB Homberg 0:3 (0:1)
Die Serie hält: Beim abstiegsgefährdeten "Angstgegner" Cronenberger SC hat der VfB Homberg heute hochverdient 3...