Die ERSTE 2018-2019


Untitled Document

Homberg, 08.07.2018
Viktoria Alpen - VfB Homberg 0:6 (0:1)

Auch das zweite Vorbereitungsspiel unserer Oberliga-Mannschaft endete mit einem deutlichen Sieg, beim Kreisligisten Viktoria Alpen hieß es am Ende 6:0 für das Team um Kapitän Dennis Wibbe. Bei herrlichem Sommerwetter waren erfreulich viele Zuschauerinnen und Zuschauer auf der ansehnlichen Sportanlage an der Fürst-Bentheim-Straße erschienen, außer Schatten wurde alles geboten, was man an einem entspannten Sonntagnachmittag am Rande eines Fußballplatzes so braucht.


Die Sportanlage des FC Viktoria Alpen
- Anklicken für größere Version -


Trainer Stefan Janßen und Co-Trainer Peter Cernuta nutzten das zweite Testspiel innerhalb von 24 Stunden für diverse Experimente, sowohl in personeller - der eine oder andere Spieler bekleidete eine ungewohnte Position - als auch in taktischer Hinsicht - im zweiten Durchgang stand beispielsweise eine Homberger Dreierkette auf dem Feld. Wenn man auch noch einen gewissen Kräfteverschleiß - neben der gestrigen Partie standen seit über einer Woche täglich Trainingseinheiten auf dem Programm - berücksichtigt, dann war das heute wieder ein ordentlicher Auftritt. Im ersten Durchgang allerdings lief nicht allzu viel zusammen und mit Patrick Dahm hatten die Gastgeber einen Könner zwischen den Pfosten, der die eine oder andere brenzlige Situation im Verbund mit seiner engagierten Defensive entschärfen konnte. Bis zur Pause waren zwei von Viktoria Alpen erzielte Tore zu verzeichnen, das erste wurde wegen einer Abseitsposition nicht gegeben und das zweite war ein unglückliches Eigentor, das dem Oberligisten die 1:0-Pausenführung bescherte.

Auch nach dem Seitenwechsel gelang es den Blau-Gelben eine Viertelstunde lang, ein Gegentor des Oberligisten zu verhindern. Selbst ein Doppelschlag von Danny Rankl, der nach präziser Flanke von Justin Walker einköpfte, und Patrick Dertwinkel, der den Ball aus achtzehn Metern grandios in den Giebel hämmerte, sorgte nicht für ein Nachlassen der Viktoria. Offensivaktionen der Gastgeber allerdings wurden immer wieder leichte Beute der starken VfB-Defensive, Torwart Andreas Kossenjans verlebte einen ruhigen Nachmittag. In der Schlußviertelstunde erhöhten die Gelb-Schwarzen noch auf 6:0: Mike Koenders, der sich immer wieder gekonnt in die Offensive einschaltete, bediente Danny Rankl vor dem 0:4 glänzend, das 0:5 besorgte nach Vorarbeit von Patrick Dertwinkel und Rankl der ebenfalls häufig aufrückende Verteidiger Felix Clever. Und den Schlußpunkt leitete Yekta Yildiz mit einer tollen Balleroberung ein, Danny Rankl nahm die Vorlage gerne an und erzielte damit - wie schon gestern - seinen dritten Treffer.

Weiter geht es schon am Mittwoch um 19.30 Uhr mit einem Heimspiel gegen die Spvgg. Erkenschwick.

VfB Homberg (erste Halbzeit): Kossenjans - Haub, Clever, Koenders, Wolf - Schmitt, Kogel - Rybacki, Wibbe, Sezen (Gastspieler) - Buljan

VfB Homberg (zweite Halbzeit): Kossenjans - Clever, Roch, Koenders - Totaj, Schmitt (62. Knops), Yildiz, Walker - Dertwinkel - Buljan, Rankl

Tore: 0:1 (39. / ET) Feuchter, 0:2 (61.) Rankl, 0:3 (63.) Dertwinkel, 0:4 (74.) Rankl, 0:5 (85.) Clever, 0:6 (87.) Rankl

Schiedsrichter: Sascha Radusch (FC Rumeln-Kaldenhausen)

Zuschauer: 212

PjG

Freundschaftsspiel 08.07.2018

-
0
6
Schiedsrichter: Sascha Radusch   (FC Rumeln-Kaldenhausen)

Zuschauer: 222
Wetter:
Platz:
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 


Spielverlauf



24
SPIELER
18
TEAMS
0
TORE
0
PUNKTE
#17
PLATZ